Ostern 2020 – „Halleluja“


Georg Friedrich Händel (1685-1759):
Halleluja
aus dem Oratorium „Der Messias“ (1741)

Die Corona-Pandemie kennt leider keine Feiertage. Daher war es in diesem Jahr nicht möglich, gerade auch an den Festtagen öffentliche Gottesdienste zu feiern und gemeinsam im Chorgesang zum Lob Gottes einzustimmen.

Aus der Pfarrkirche St. Felizitas wurden aber alle Ostergottesdienste live im Internet übertragen. Jeweils zum Ende der Feier der Osternacht bzw. im Hochamt am Ostersonntag erklang auf der Orgel das berühmte „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel.

Alle Chormitglieder waren nun eingeladen, zuhause in dieses festliche Werk mit einzustimmen. Auch wenn sie sich dann gegenseitig nicht hören konnten, so waren doch alle in der virtuellen großen Gemeinschaft aller Sängerinnen und Sänger verbunden.

Mit dem nachfolgenden Video ist eine erneute „Mitwirkung“ jederzeit möglich. Für alle, die sich musikalisch auf das „Halleluja“ vorbereiten möchten, gibt es weiter unten noch eine einfache Übemöglichkeit.

Frohe Ostern und bleiben/werden Sie gesund!


Online-Chorprobe
„Halleluja“ von G.F. Händel

Sopran:


Alt:


Tenor:


Bass:


Kommentare sind geschlossen.